Recent Comments

    ^

    Installation von ownCloud – Wir zeigen Ihnen wie es geht

    Von Pagejumper veröffentlicht am 8. Mai 2016
    Home  /  Allgemeines  /  Installation von ownCloud – Wir zeigen Ihnen wie es geht

    Immer häufer speichern wir Dateien wie Bilder, Musik oder Dokumente in einer Cloud. Der Zugriff ist über verschiedene Geräte, wie dem PC, einem Smartphone oder per Tablet weltweit möglich. Doch wo sind meine Daten gespeichert? Wer hat alles Zugriff auf die gespeicherten Inhalte?

    Gerade bei größeren Anbietern liegt der Cloud-Speicher in riesigen Rechenzentren außerhalb Deutschlands, wie in Frankreich . England oder in den USA. Das verursacht bei vielen Nutzern aus datenschutzrechtlicher Sicht Bauchschmerzen. Im Vergleich zu anderen Ländern hat Deutschland ein sehr strenges Datenschutzgesetz. Dies schützt auch Ihre Privatsspähre. Die Installation einer eigenen Cloud ist keine Raketenwissenschaft. ownCloud erfreut sich an einer immer größeren Anzahl an Nutzern. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Software bei Pagejumper ohne größere Probleme installieren können.
    Um ownCloud erfolgreich installieren zu können, sind einige Vorbereitungen notwendig.

    1. Subdomain & Verzeichnis erstellen

    Sofern Sie Ihre Cloud nicht unter der Hauptdomain www.ihredomain.de installieren möchten, legen Sie eine Subdomain an. Loggen Sie sich hierzu in das Kundenmenü ein und klicken Sie auf den Menüpunkt Domains. Hier können Sie für Ihre Domain eine Subdomain, z.B. cloud.ihredomain.de, erstellen. Geben Sie an dieser Stelle auch den Pfad an, unter welchem Ihre ownCloud installiert und die Daten gespeichert werden sollen.

    Dieser kann z.B. /cloud oder /webseite/cloud lauten.

    Nachdem Sie die Einstellungen gespeichert haben, muss nur noch eine Datenbank angelegt werden.

    2. PHP-Version prüfen

    ownCloud emphielt die Nutzung einer aktuellen PHP-Version. Prüfen Sie daher unter den Domaineinstellungen die verwendete PHP-Version.

    3. MySQL-Datenbank anlegen

    Wechseln Sie nun in den Menüpunkt „MySQL“. Legen Sie hier eine neue Datenbank an und merken Sie sich die Zugangsdaten.

    4. Installationsdateien in das Installationsverzeichnis übertragen

    Unter http://owncloud.org/install/ im „Archive File“ können Sie die aktuelle Version der .tar.bz2-Datei für Unix herunterladen und entpacken. Laden Sie nun die Daten innerhalb des Ordners in das unter Punkt 1 erstellte Installationsverzeichnis.

    Jetzt kann es auch schon losgehen. Rufen Sie die Installationsdomain auf, in unserem Beispiel http://cloud.ihredomain.de. Die Installation startet nun automatisch.

    Geben Sie für den Administrator die Zugangsdaten wie Username und Passwort an.

    Im Bereich Datenbank ist SQLite uasgewählt. Klicken Sie auf „Speicher & Datenbank“ und wählen Sie hier MySQL/MariaDB. Geben Sie nun die Zugangsdaten Ihrer erstellen MySQL.

    Klicken Sie nun nur noch auf „Installation abschließen“. Damit ist die Installation auch bereits beendet und Sie können ownCloud nutzen.

    Kategorien:
      AllgemeinesWebanwendungen